Die Pivot-Funktion bei Monitoren: Das sind ihre Vorteile

Monitore sind aus dem Büro auch im Zeitalter mobiler Helferlein nicht wegzudenken. Gerade wenn es um den Faktor Ergonomie beim Sitzen geht, spielen sie gegenüber Notebooks ihre Vorteile aus. Wer bereits mehrere Stunden in verhältnismäßig unbequemer Position vor einem Laptop gesessen hat, wird verstehen, was gemeint ist. Ein weiterer Bonus von Monitoren ist ihre Größe, denn auf einem großzügiger dimensionierten Display arbeitet es sich schlichtweg angenehmer – und genau hier kommt auch die Pivot-Funktion ins Spiel. Dank ihr lässt sich das komfortabel große Querformat durch eine physische 90-Grad-Drehung des Monitors in ein praktisches Hochformat verwandeln. Bei welchen Anwendungen dieses Feature Vorteile bringt, erfahren Sie hier.

Exkurs: Wie funktioniert die Pivot-Funktion?

Als Pivot-Funktion wird die Möglichkeit bezeichnet, Monitore um 90 Grad zu rotieren. Im Anschluss an diese Drehung wird der Inhalt des Bildschirms automatisch an die neue Position angepasst und im Hochformat angezeigt. Bei älteren Bildschirmmodellen war hierzu noch eine separate Software möglich. Heute wird diese Funktion in der Regel bereits in die Grafikkarte moderner PCs integriert.

Dank Pivot können beispielsweise hochformatige Texte oder DIN-A4-Dokumente in Gänze abgebildet werden. Das ist zum einen der Lesbarkeit und zum anderen der Darstellung äußerst zuträglich. Auch bei Widescreens wie dem HP Z43 können aufgrund der großen Abmessungen die Vorteile der Pivot-Funktion ausgespielt werden – ohne dass der Bildschirm hierzu physisch gedreht werden muss.

Optimieren Sie die Flächennutzung

Gerade beim Lesen und Schreiben am PC sowie beim Surfen im Internet wird die Bildschirmfläche an den Seitenrändern nicht sonderlich sinnvoll genutzt. Man muss ständig scrollen, um sich auf der entsprechenden Seite nach unten zu bewegen, denn Websites sind nahezu immer länger als breit. Für diesen Umstand gibt es jedoch eine relativ einfache Erklärung: Der Mensch zieht beim analogen wie auch digitalen Lesen dem Querformat das Hochformat vor, da lange Zeilen das Lesen wahnsinnig unangenehm machen. Ein Monitor mit Pivot-Funktion hilft Ihnen, die dargestellte Fläche insgesamt besser zu nutzen und dem natürlichen Leseverhalten anzupassen.

Weitere Vorteile der Pivot-Funktion zeigen sich beispielsweise auch beim Umgang mit langen Excel-Tabellen oder ausschweifenden Word-Dokumenten. Auch hier ist eine hochkantige Ansicht fast immer angenehmer und verhindert eine schlechte Lesbarkeit sowie lange Scroll-Bewegungen.

Noch komfortabler können Webseiten mit der Pivot-Funktion dargestellt werden, wenn zusätzlich der Lesemodus im Browser aktiviert wird. So werden beispielsweise bei der Nutzung von Firefox oder Chrome störende Inhalte wie Werbebanner ausgeblendet.

Bedarfsorientierte Ergonomie herstellen

Wenn das Hochformat so eine praktische Sache ist, stellt man sich natürlich zurecht die Frage, warum es sich noch nicht flächendeckend durchgesetzt hat. Die Antwort hierauf dürfte wohl maßgeblich von zwei Faktoren abhängen: Zum einen von unseren Gewohnheiten, zum anderen von unserem Gesichtsfeld. Denn der Mensch kann horizontal schlichtweg mehr wahrnehmen als vertikal. Darum ist es beispielsweise auch angenehmer einen Film im Querformat anzuschauen.

Dass dieser Umstand jedoch auch bei der Arbeit mit Text Vorteile bietet, darf bezweifelt werden. Der Mensch fokussiert beim Lesen lediglich einen kleinen Bereich, um dort scharf sehen und den Text erkennen zu können. Was sich beispielsweise in der Spalte oder dem Absatz neben diesem Bereich befindet, muss nicht gleichzeitig wahrgenommen werden. Anders ist dies beim Filme-Schauen: Hierbei ist wichtig, dass auch die Randzonen erfasst werden.

Durch die Pivot-Funktion können wir Bildschirme an unsere Arbeitsbedürfnisse anpassen und so unsere Effizienz steigern. Entscheidende Vorteile, welche die Rotationstechnik bietet, sind:

  •  nicht das ganze Gesichtsfeld wird abgedeckt  
  •  Fokus auf bestimmte Zonen wird erleichtert  
  •  auch Umfeld der Monitore kann wahrgenommen werden  

Natürlich gibt es ebenfalls Anwendungsbereiche, in welchen die Pivot-Funktion keine nennenswerten Vorteile bietet, zum Beispiel bei der Bildbearbeitung. Bei vielen anderen Tätigkeiten offeriert sie jedoch individuelle Möglichkeiten, die Darstellung der Bildschirminhalte mit unserer Ergonomie und Physis abzustimmen.

Unser Fazit: Die Pivot-Funktion bietet Vorteile bei vielen Bürotätigkeiten

Lange Textdateien oder Excel-Listen übersichtlich betrachten, mit wenig Scrollen im Internet surfen – viele Aufgaben, die tagtäglich im Büro anfallen, gehen dank Pivot-Funktion deutlich angenehmer vonstatten. Ein um 90 Grad drehbarer Monitor bietet hohen Lesekomfort und unterstützt zudem die physiologischen Bedürfnisse des Menschen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Monitor für Office-Anwendungen ist, sollte definitiv einen Blick auf Modelle mit der praktischen Rotationsmöglichkeit werfen.

Wenn Sie mehr über die Pivot-Funktion bei Monitoren und Arbeitsplatzergonomie wissen möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter shop@enthus.de.

 


Schreiben Sie uns

Sie haben Fragen zu diesem Blog-Beitrag oder benötigen einen Expertenrat zu einem anderen Thema, 
dann schreiben Sie uns gerne und wir melden uns bei Ihnen zurück.